Qualitätsüberwachung straft ausländische Unternehmen ab

Das chinesische Amt für Qualitätskontrolle- und überwachung bestraft sechs Babymilchpulverhersteller aufgrund illegaler Preisabsprachen mit teils hohen Bußgeldern. Insgesamt 108 Millionen Dollar müssen die Unternehmen zahlen. Bis auf eine Ausnahme handelt es sich ausschliesslich um ausländische Konzerne. Betroffen sind u.a. die US-Riesen Mead Johnson und Abbott, die niederländische Friesland, der neuseeländische Fonterra sowie Dumex, Tochterkonzern von Frankreichs Danone. In China muss Biostime mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

Drei weitere Unternehmen (Nestlés Tochterkonzern Wyeth, Beingmate und Meiji) müssen keine Strafe zahlen, da sie die Ermittlungen unterstützt hätten. Neuseelands Fonterra sieht sich derzeit in einen ganz anderen Skandal verwickelt. Der weltgrößte Exporteur von Milchprodukten musste am Wochenende vor einer Molke warnen, die im Mai 2012 produziert wurde und möglicherweise mit Bakterien verseucht ist, welche eine lebensgefährliche Botulismus-Vergiftung auslösen können. Das Produkt wurde unter anderem in Säuglingsmilch und Sportgetränken verwendet. China ist für Fonterra der wichtigste und größte Abnehmer.

Zudem ging die Qualitätsüberwachung gegen ausländische Kosmetikhersteller vor. Betroffen waren hier: Elizabeth Arden (überschrittene Haltbarkeitsdaten), Bobbi Brown (weil die Waren nicht der Beschreibung entsprachen), L’Occitane en Provence (zuviel Blei) und Shiseido (wegen Schwermetall Cadmium in Sonnenmilch). Trotz der Meldungen über die Qualitätsprobleme planen eine Reihe ausländischer Kosmetikmarken ab August ihre Preise für den chinesischen Markt zu erhöhen. Eine anonyme Vertriebsleiterin bestätigte gegenüber der Guangzhou Daily, dass viele Luxusmarken ihre Preise erhöhen wollen. Lamer, Clarins, Estée Lauder und Chanel haben ihre Preise bereits mit dem Frühlingsgeschäft erhöht.

Auch wenn es Anzeichen dafür gibt, dass nicht alle Kosmetikmarken ihre Preise erhöhen wollen, reagierten viele Verbraucher im Netz schon jetzt mit Unzufriedenheit. Ein Blogger namens Liu schrieb: „Viele westlichen Kosmetikmarken haben offensichtlich Qualitätsprobleme. Ich werde es sicher nicht akzeptieren, wenn sie ihre Preise dann auch noch erhöhen.“

Advertisements

~ von oyukidaruma - 09/08/2013.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: