Zhou Yongkangs Verhaftung bestätigt, Ausschlussverfahren aus der Partei folgt

Zhous Ausschluss aus der Partei wurde auf einem geheimen Treffen des Politbüros vergangene Woche beschlossen. Danach ging alles ganz schnell: Erstmals wurde offiziell bestätigt das Zhou, ein ehemaliges Mitglied des Ständigen Ausschusses des Politbüros, hochgradig korrupt und intrigant ist. Alle Beweise der Disziplinarkommission seinen an die Justizbehörden übergeben worden, um den Fall gemäss dem Gesetz abzuschliessen.

Die Entscheidungen wurden getroffen, nachdem die Mitglieder den Untersuchungsbericht über Zhou, welcher von der Zentralkommission für Disziplinarkontrolle vorgelegt wurde, durchgelesen und diskutiert hatten. Eine Statement des obersten Volksgerichtshofes von Beijing diese Woche besagte, die Volksstaatsanwaltschaft habe eine Untersuchung über die Verbrechen, die Zhou vorgeworfen werden, begonnen und entschieden, ihn verhaften zu lassen.

Laut einen anonymen Sprecher entschied das Politbüro bereits im Juli 2014 eine interne Untersuchung zu Zhou Yongkang durchzuführen. Ermittler fanden in den vergangenen Monaten heraus, dass Zhou gravierend gegen die politische und organisatorische Disziplin der Partei verstossen hat. Er habe seine Positionen ausgenutzt, um Vorteile für Freunde und Familie zu erzielen. Auch seine Familie hätte riesige Summen an Bestechungsgeldern entgegengenommen, sagte die Quelle. In wie weit Aussagen während des Prozesses gegen Bo Xilai zu diesen Erkenntnissen führten, ist leider unbekannt.

Im Bericht ist zu lesen, dass Zhou seine Macht missbraucht hätte, um Verwandten, Geliebten und Freunden dabei zu helfen, riesige Geldsummen aus Geschäften zu erzielen, was zu schweren Verlusten für das Staatsvermögen geführt hat. Zudem habe Zhou Geheimnisse der Partei und des Landes verraten. Was Zhou getan hat, weiche völlig vom Regierungsauftrag der Partei ab und habe das Ansehen der Partei schwer beschädigt. Zhous Familienangehörigen wurde immer wieder vorgeworfen, sie hätten sich mit Yongkangs Hilfe Zugang zu Geld und Posten verschafft.

Angeblich gelang es seiner Familie auf diese Art ein unverhältnismässig grosses Vermögen anzuschaffen. Obwohl Zhou nach seinem Wechsel in die Politik keine Verbindungen mehr zur Ölindustrie nachgewiesen werden konnten, behaupteten die Medien immer wieder das Vermögen der Kinder und Verwandte wäre nur durch seine Hilfe zustande gekommen. Apple Daily berichtete Zhous ältester Sohn hätte alleine mit einem Beraterjob für Mineralölfirmen in Chongqing 1.6 Milliarden US-Dollar verdient. Bereits im März 2014 wurden 14.5 Milliarden US-Dollar auf Konten der Familie eingefroren oder konfisziert.

Zhou Yongkang hat zwei Söhne: Zhou Bin und Zhou Han. Beide Kinder stammen aus der ersten Ehe mit der in einem Verkehrsunfall ums Leben gekommenen Wang Shuhua. Später heiratete Zhou die ehemalige TV Reporterin Jia Xiaoye. Zhou Bin war bis zu seiner Festnahme 2013 Geschäftsführer in mehreren Beraterfirmen welche sich in den Branchen Wasserkraft, Öl und Gas, Tourismus und Investment engagieren.

Der jüngere Zhou Han war Aktieninhaber und Vorsitzender der Beijing Zhongxu Yangguang Energy Technology Holdings Ltd.. Zhou Han ist mit der US-Chinesin Huang Wan verheiratet. Beide trafen sich während einer Exkursion in Texas. Huang Wans Mutter, Zhan Minli wird vorgeworfen, Beteiligungen an Geschäften zu besitzen, welche in Verbindung mit China National Petroleum stehen. Gegen Zhan Minli wurde aber bis dato kein Haftbefehl erlassen, ihr derzeitiger Wohnort wurde von den Behörden mit Kalifornien angegeben.

Zhou, Gefolgsmann von Jiang Zemin, Anhänger der Shanghai Clique und Freund von Wu Bangguo stützte sich auf ein grosses Netz von Gefolgsleuten aus seiner Zeit als Spitzenmanager der staatlichen Ölindustrie und als Intendant der Provinz Sichuan. Nicht wenige seiner Alliierten sind in den vergangenen Monaten selbst zum Ziel von Korruptionsermittlungen geworden.

Zhou Yongkang war Jiang Zemins Vorzeigepolitiker und gilt deswegen als absolut Shanghai loyal. Sein Sturz und der von Bo Xilai könnte die Macht der Shanghai Clique nun zerbrochen haben. Zhou blockierte als Minister jeden Reformprozess um seinen Mentor Jiang Zemin zu schützen.

Bereits im August verdichteten sich die Gerüchte, dass Zhou als Bindeglied zwischen Jiang Zemin und Bo Xilai unter die Räder der Reformisten kommen könnte, daran das er korrupt und machtbessesen war, gibt es wohl keine Zweifel mehr. Wir berichteten hier von diesen Spekulationen:
https://oyukidaruma.wordpress.com/2014/08/22/zhou-yongkangs-politischer-niedergang-hat-begonnen/

Advertisements

~ von oyukidaruma - 12/12/2014.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: