Liu Zhijun muss vor dem Volksgericht erscheinen

Der ehemalige chinesische Eisenbahnminister Liu Zhijun musste am Sonntag das erste mal vor Gericht die Fragen der Staatsanwaltschaft beantworten. Das Staatsfernsehen wird den Prozess live begleiten. Wird Liu für schuldig befunden, droht ihm die Todesstrafe oder lebenslange Feldarbeit. Liu wurde offiziell im April wegen Bestechung in Höhe von mehr als 64 Millionen Yuan (7,8 Millionen Euro) und wegen Amtsmissbrauches angeklagt.

Vor dem mittleren Volksgericht von Beijing erhob Liu Zhijun keine Einwände gegen die Anklage. Er gab zu, seine Position missbraucht zu haben, um sich selbst und elf weiteren Menschen geholfen zu haben, Förderungen zu erhalten oder Aufträge zu gewinnen. Der Minister ging illegalen Geschäften mindestens von 1986 bis 2011 nach, berichtete Xinhua. In der Anklageschrift war zu lesen: „Diese Missstände führten zu großen Verlusten des öffentlichen Vermögens und beschädigten das Interesse des Staates und des Volkes“.

Wann das Urteil gesprochen wird, ist noch nicht bekannt. Vergangene Verurteilungen fanden jedoch schnell ein Ende, oft sogar innerhalb von zwei Wochen. Regent Xi wollte den Kampf gegen die Korruption auch gegen die „Tiger“ führen, und nicht nur gegen die „Fliegen“. Seit März mussten einige hochranige Parteimitglieder Untersuchungen über sich ergehen lassen.

Teil des Prozesses werden auch die Probleme von Chinas Eisenbahnsystem werden, einschließlich Schulden aus der Finanzierung für die neuen Hochgeschwindigkeitstrassen, Verschwendung und Korruption. Liu wird als ehemaliger Leiter für den Großteil dieser Probleme verantwortlich gemacht. Die Regierung hat versprochen, ihre staatliche Bahnindustrie weiter für private Investitionen öffnen zu wollen.

Advertisements

~ von oyukidaruma - 18/06/2013.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: