Provinz Hubei setzt politische Fernseduelle um

In der ersten Fernsehsendung vom 17. Dezember in Hubeis Provinzhauptstadt Wuhan ging es um die Lebensmittelsicherheit. Die Zuschauer und das Publikum wurden Zeuge wie sich Yang Zefa, Leiter der Nahrungsmittel- und Gesundheitsbehörde der Metropole beim Publikum, nachdem dieses einen Videoausschnitt einer illegalen Nahrungsmittelproduktion gesehen hatten, entschuldigte.

Yang ordnete ordnete nach der Sendung eine Untersuchung der Produktionsanlagen an und liess diese daraufhin noch am selben Abend schließen. Die Sendung ist ein Pilotprojekt des Volkskongresses von Hubei, um die Arbeit von lokalen Beamten zu verbessern und der Öffentlichkeit einen neuen Weg zur Regierungskontrolle zu geben. „Wir sammeln Geschichten über die wichtigsten öffentlichen Anliegen, filmen sie heimlich und senden sie“, sagte ein Initiator des Programmes, Liu Zhiming.

„Die Leiter der zuständigen Ministerien werden dann in die Sendung eingeladen, um Fragen zu beantworten und von Vertretern der Öffentlichkeit und den Kommentatoren beurteilt zu werden. Keiner von ihnen kennt den Inhalt der Sendung vor ihrer Ausstrahlung“, erzählte Liu. Das Programm ermöglicht der Öffentlichkeit die aktive Mitgestaltung von Regierungsgeschäften. „Die Beamten zeigen sich in der Sendung von einer anderen Seite. Sie werden verlegen und schwitzen, wenn sie auf unerwartete Fragen Antworten bringen müssen“, schrieb ein Blogger mit dem Benutzernamen „Guo Wenjing“.

„Fernsehen und Internet bringen Regierungsvertreter und die allgemeine Öffentlichkeit einander näher, indem sie neue Wege der Kommunikation bieten“, beurteilt Shen Yang, Professor an der Schule für Informationsmanagement der Universität Wuhan, die Sendung. Pang Yanping, ein Lehrer aus Wuhan, sagte, die Sendung gebe der Öffentlichkeit größere Chancen, ihre Meinung kundzutun und Probleme öffentlich zu machen. Die chinesische Regierung hat in den vergangenen Jahren große Anstrengungen zur Förderung der Informationstransparenz unternommen. Sie hat Bedingungen für die Öffentlichkeit geschaffen, die Arbeit der Regierung besser kontrollieren zu können.

„Wann immer wir eine Entscheidung treffen, müssen wir die Meinung des Volkes dazu einholen. Wir sollten nichts tun, was den Interessen der Menschen schaden kann und müssen jede Maßnahme, die ihre Interessen verletzt, korrigieren“, sagte Hu Jintao vergangenen Monat in einer seiner letzten Reden. Um die öffentliche Teilnahme an der Kontrolle der Regierung anzuregen, sollte die Regierung sowohl alte als auch neue Medien nutzen.

Advertisements

~ von oyukidaruma - 04/01/2013.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: