Tierschützer stoppen Tiertransporter

In China mehren sich jüngst Aktionen gegen unsachgemäße Tierhaltung- und transporte. So wurde jüngst ein Konvoi von drei Fahrzeugen mit 150 Tieren in Jiading von Aktivisten angehalten, welche die Tiere befreiten. Diese waren an Restaurants in Guangdong verkauft worden. Mehr als 50 Tierschützer haben sich an einer Kreuzung zwischen Boyuan und Fengdong in Jiading getroffen, um die Transporter aufzuhalten, erzählte Cheng Jihao, der Führer der Gruppe, welcher über seinen Weibo Account zu der Aktion aufrief.

„Die jungen Leute versperrten mit ihren Fahrzeugen die Kreuzung und zerrten die verdutzen LKW Fahrer aus ihren LKWs“ bestätigte Xu Bo, ein Sprecher der örtlichen Volkspolizei gegenüber der Globaltimes. Danach wurde ein Streifenwagen von den LKW Fahrern gerufen. Die Beamten hätten aber nicht die Befugnis gehabt, die Katzen abzutransportieren oder den Transport zu vereiteln. „Wir haben also versucht den Streit zwischen den beiden Parteien zu schlichten. Die Aktivisten  haben die Tiere mitgenommen und mit den LKW Fahren vereinbart, diese an Tierfreunde weiter zu geben“.

Lai Xiaoyu, Aktivist und Gründer der Shanghai Small Animal Protection Association sagte in einem Interview, dass immer wieder Tiertransporte nach Guangdong unterwegs seien, eine Provinz in der Katzen und Hunde immer noch auf den Speisekarten zu finden sind. Die Aktivisten haben die Tiere zu sich mit nach Hause genommen und suchen nun über das Internet nach neuen Besitzern.

Advertisements

~ von oyukidaruma - 30/12/2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: