Tibetischer Geistlicher verurteilt Selbstverbrennungen von Tibetern

Losang Gyaltsen, Mitglied im Volkskongress von Tibet und einer der höchsten Geistlichen des Landes, verurteilte die Selbstverbrennungsaktionen einiger seiner Landsleute jetzt im einem Flugblatt an alle tibetischen Haushalte. Unter anderem war dort zu lesen, dass die Selbstverbrennungen von separatistischen Kräften angezettelt werden. Diese Kräfte würden sich gegensätzlich des tibetischen Glaubens verhalten und ihre Opfer auch noch zu Helden machen. Das Gesetz sei in diesem Falle deutlich: Wer andere zu Selbstmord anstiftet, betreibe vorsätzlichen Mord.

„Liebe Landsleute, Leben ist ein kostbares Geschenk. Das Opfern von menschlichem Leben für politische Zwecke läuft gegensätzlich zu unserer moralischen Erziehung und dem Gewissen. Separatisten opfern gläubige Mönche um Tibet im Ausland zu denuziieren. Das macht nicht nur uns als Regierung traurig, sondern reisst auch viele Familien in den Abgrund“. Andere zum Selbstmord durch Feuer anzustiften, verbietet der tibetische Buddhismus ausdrücklich. Weiter wurde in dem Schreiben dazu aufgefordert, den 14. Dalai Lama und seine Exilregierung zu boykottieren.

„Warum beantwortet der Dalai unsere Fragen nach dem Grund dieser Tragödien nicht? Damit macht er sich zum Mitanstifter dieser Vorfälle“. Losang schliesst den Text ab mit: „Ich bin in Tibet geboren und habe das Land nie verlassen. Als Tibeter habe ich jeden Tag mit Landsleuten Kontakt, auch mit unseren Verehrten Lamas. Ihre Reaktion durchlief drei Phasen: Zuerst waren sie erschrocken und sahen keine Schuld an der Exilregierung in Indien, dann kritisierten sie die Vorfälle als abscheuchlich und nun sind sie aufgebracht und wünschen eine Stellungnahme der Anstifter in Indien“.

Losang Gyaltsen ist ein männlicher Tibeter und ranghoher Geistlicher, er wurde 1957 in Zhagyab County, Tibet, geboren. Losang studierte später an dem Literature Department of Tibet Nationality College. Mitte der Neunziger wurde er erst zum Vize Intendant und dann zum Intendanten von Lhasa gewählt. Seit 2003 ist er im tibetischen Volkskongress vertreten.

Advertisements

~ von oyukidaruma - 20/11/2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: