Wal-Mart steht wieder einmal im Mittelpunkt der Kritik

Wieder einmal schafft es Wal-Mart in China negativ Schlagzeilen zu produzieren. Wie diese Woche bekannt wurde bekamen zehn Supercenter der Wal-Mart-Kette in der südwestchinesischen Megapolis Chongqing die Order, ihre Märkte für 15 Tage zur „Nachbesserung“ zu schließen. Kurz darauf veröffentlichte Wal-Mart China eine Entschuldigung und erklärte darin, dass einige ihrer Filialen gewöhnliches Schweinefleisch als Bioprodukt ausgezeichnet hatten. Die Geschäftsführung versprach aber, dass es keine derartigen Vorfälle mehr geben werde.

In einer Pressekonferenz veröffentlichte der Direktor der lokalen Handelsbehörde, Huang Bo, die Strafeentscheidung für Wal-Mart. Die illegalen Einnahmen der betroffenen Märkte werden demzufolge beschlagnahmt und Wal-Mart China muss ein Bußgeld von insgesamt 2,69 Millionen Yuan zahlen. Als verwaltungsrechtliche Sanktion sollen die betroffenen Filialen für 15 Tage Zwangsgeschlossen werden. Ein Sprecher von Wal-Mart China erklärte in der gleichen Konferenz, dass die Chongqinger Volkspolizei einige Mitarbeiter von Wal-Mart inhaftiert habe. Das Unternehmen werde aber die Untersuchungen der Polizei unterstützen und sein Bestes tun, um die Überwachung zu verstärken, die Interessen der Kunden zu schützen und weitere Vorfälle zu verhindern.

 

Advertisements

~ von oyukidaruma - 11/10/2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: