Chinas Politiker entdecken Blogs und Tweets

Mindestens 2.428 chinesische Regierungsorganisationen und Politiker verschicken Kurznachrichten über einheimische Blogs, Microblogs oder Twitter. Dies ergab eine Studie der Fudan-Universität, welche heute veröffentlicht wurde.

Bis zum Stichtag, den 20. März 2011, haben Regierungs- und Parteiämter 1.708 Blog-Konten eröffnet. Dazu kommen 720 weitere Konten, welche Politiker in ihrem eigenen Namen registrierten, wie es in der Fudan Studie mit dem Titel „Forschungsbericht über Blogs für politische Angelegenheiten in China“ heißt.

Die Forscher analysierten die offiziellen Nachrichtenseiten auf prominenten Webportalen wie Sina, Tencent und People.com.cn, welches ein Subunternehmen der Zeitung People‘s Daily ist. Auch offizielle Blogs auf regionalen Portalen wie Eastday.com und Xinmin.cn, welche beide in Shanghai beheimatet sind, wurden in der Studie berücksichtigt.

„Volkspolizei Stellen verfassen den größten Teil an Microblogs. Ihre Blogs sind auch die Nützlichsten“, sagt Zhang Zhian, Hauptautor der Studie. Die chinesische Polizei hat insgesamt 1.228 Blogs ins Leben gerufen. Dies entspricht in etwa der Hälfte aller in China. Dazu kommen 139 Polizisten, die eigene Blogs verfasst haben, heißt es im Bericht weiter. Die Blogs seien für die Polizei eine praktische Art geworden, um Informationen zu veröffentlichen und gleichzeitig die Internetnutzer um Hilfe bei Ermittlungen zu bitten, sagt Zhang weiter.

Die Studie kam auch zum Schluss, dass es die Politiker im Süden seien, welche die meiste Zeit mit dem Schreiben von Blogs verbringen. Unter den chinesischen Provinzen hält das ostchinesische Jiangsu den Rekord der meisten offiziellen Microbloger. Bis zum 20. März haben 279 Regierungsorganisationen und oder Politiker der Provinz einen Blog registrieren lassen. Doch auch die ostchinesischen Provinzen Fujian und Zhejiang sowie die südchinesische Provinz Guangdong sind Gegenden, in denen es über 100 offizielle Microblogs gibt.

Der Forschungsbericht nannte auch die zehn einflussreichsten Blogs, welche Behörden und Offizielle führen. Dabei berücksichtigten sie die Zahl der veröffentlichten Beiträge aber auch die Zahl der Abonnenten. Unter den Top-Ten waren die Ämter des roten Bambus in den Provinzen Guangdong und Hebei und der Metropole Beijing. Sieht man einmal von Wen Jiabaos Facebook Seite ab, so die Studie weiter, seien Wu Hao, Intendant in der südwestchinesischen Provinz Yunnan, und Zhang Chunxian, Parteisekretär der nordwestchinesischen Autonomen Region Xinjiang diejenigen Offiziellen mit den einflussreichsten Microblogs.

Aus dem Bericht geht auch hervor, dass 19 Politiker auf Provinzebene wie zum Beispiel Intendant oder Parteisekretär, online Blogs schreiben. Die Verfasser der Studie forderten die Politiker auf, ihre Schreibart zu verbessern: „Die Blogs sollten einen individuellen Stil mit Autorität und Authenzität verbinden“, findet Zhang beispielsweise.

Advertisements

~ von oyukidaruma - 09/05/2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: