Tenno besucht Erdbebenopfer, Polizei löst Anti-Atom-Demo auf

Der von China zur Verfügung gestellte Spezial Truck ist in Japan angekommen. Der Truck ist mit einer als 80 Meter Pumpe für Hochhausbrände ausgestattet und soll in Fukushima Wasser von oben auf die Reaktoren spritzen. Tepco bat um weitere Spezialtrucks. Sind die Lösch- und Kühlungsarbeiten erstmal beendet kann das Gefährt auch für Beton Arbeiten genutzt werden.  Während Tepcos  Techniker weiter gegen die Zeit ankämpfen dementierte die japanische Regierung Berichte, nach welchen die Evakuierungszone vergrössert werden sollte. „An der Evakuierungszone wird vorerst nichts geändert“, bestätigte auch Regierungssprecher Yukio Edano in einer Pressekonferenz.

Tenno Akihito traf sich erstmals demonstrativ mit Überlebenden der Katastrophe. Gemeinsam mit Michiko spendete er zuerst  290 Flüchtlingen Trost und sprach danach eine Stunde lang mit einigen von Ihnen.

Die Zahl der nach dem Erdbeben und dem Tsunami vom 11. März offiziell für tot erklärten Opfer stieg desweilen auf 11.362 an. 16.290 Menschen werden vermisst.

Währenddessen traf die Chefin des französischen Atomkonzerns Areva, Anne Lauvergeon, mit fünf weiteren Experten in Japan ein, um zu helfen. Areva ist in Frankreich auf die Behandlung von radioaktivem Abwasser spezialisiert. Der Chef des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), Achim Steiner, kritisierte die Informationspolitik der japanischen Behörden. „Was im Augenblick für viele am schwersten nachzuvollziehen ist, ist die Frage, wieso Information, deutliche, klare, präzise Information, so schwierig zu bekommen ist“, sagte Steiner der „Berliner Zeitung“.

Derweilen beendete die japanische Polizei den Demonstrationszug von ca. 300 Anti-Atomkraft-Gegnern vor der Firmenzentrale von Tepco. Zuerst versuchten Beamte der Kommission für öffentliche Sicherheit mit Trillerpfeifen und Gebrüll die Menge aufzulösen, später wurden Kastenwägen der Polizei eingesetzt um die Demonstranten abzutransportieren.

Advertisements

~ von oyukidaruma - 31/03/2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: