Neue Maßnahmen zur Erholung der Umwelt

 

Die neu entwickelte CCS-Technologie gilt als eine der wichtigsten Mittel zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen und zur Eindämmung des globalen Klimawandels. Nach Schätzungen der chinesichen Umweltkommission sollen jährlich rund 100 000 Tonnen Kohlendioxid, das von chinesischen Industrieunternehmen ausgestoßen wird, langfristig in einem unterirdischen Lager gespeichert werden.

Bis zum 25. Juli hat der Staatsrat für das laufende Jahr landesweit insgesamt 468 Anlagen kleinerer Kohlekraftwerke mit einer Gesamtkapazität von mehr als 10,7 Millionen Kilowatt stillgelegt bzw. geschlossen. Damit wurde das für September diesen Jahres gesteckte Ziel frühzeitig erreicht. Dies meldete die staatliche Energiebehörde am 25. Juli.

In den vergangenen fünf Jahren wurden landesweit insgesamt Aggregate mit einer Gesamtkapazität von 70,77 Millionen Kilowatt außer Betrieb gesetzt. Dies bedeutet, dass jährlich 164 Millionen Tonnen CO2 weniger ausgestoßen werden. Im Kampf gegen den Klimawandel hat China im Jahr 2009 ein Energiesparprojekt ins Leben gerufen.

Demnach sollen immer weniger Glühbirnen genutzt und stattdessen der Gebrauch von Energiesparlampen gefördert werden. In den vergangenen zwei Jahren hat China durch das Projekt insgesamt 8,8 Milliarden Kilowattstunden Strom gespart. Dies entspricht einer Senkung des CO2-Ausstoßes um 8,8 Millionen Tonnen.

Der Preis von Energiesparlampen ist momentan noch verhältnismäßig hoch. Dementsprechend hat die chinesische Regierung mehr Subventionen für Energiesparlampen geplant, damit sich ein größerer Teil der Bevölkerung Energiesparlampen leisten. (Quelle: Radio China International)

~ von oyukidaruma - 29/08/2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: