Parlamentarier wollen den Verzehr von Katzen und Hunden verbieten

 

Parlamentarier der Qinghua Fraktion, die sich schon länger gegen Tierquälerei einsetzen wollen zur diesjähirgen Sitzung des nationalen Volkskongresses ein Gesetzesentwurf gegen Tierquälerei präsentieren. Das würde bedeuten das Katzen- und Hundefleisch von den Speisekarten Chinas gestrichen werden müsste. Wer Katzen- oder Hundefleisch verkauft oder kauft, soll eine Strafe von bis zu 5000 Yuan (518 Euro) zahlen oder 15 Tage ins Gefängnis wandern, berichtete die Zeitung “Chongqing Evening News”.

Auch Firmen, die weiterhin mit dem Fleisch handeln, sollen eine Strafe von 10.000 bis 500.000 Yuan zahlen. Dem Bericht zufolge handelt es sich lediglich um einen Gesetzesentwurf. Es ist unklar, ob die Parlamentarier damit durch kommen und wann er verabschiedet wird.

Advertisements

~ von oyukidaruma - 08/02/2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: