CCTV startet neue TV Show zu AIDS

 

Chinas CCTV (Central Chinese Television) will künftig eine Sendung über die Immunschwächekrankheit AIDS mit einem HIV-infizierten Moderator ausstrahlen. Die Sendung “Positive Gespräche” wird ab kommenden Samstag einmal wöchentlich ausgestrahlt, meldete Xinhua am Montag Morgen. Das TV Format soll Kenntnisse über HIV und AIDS sowie über den Schutz vor der Krankheit verbreiten, erklärte Chefredakteur Yang Wenyan. HIV-Infizierte in China sollten durch die Sendung mehr “Aufmerksamkeit, Fürsorge und Unterstützung” bekommen.

AIDS war in China lange Zeit ebenso wie Homosexualität ein Tabu-Thema. Ehemalige Regierungen unterbanden jede öffentliche Debatte über die Ausbreitung des HIV-Virus im Land. In den vergangenen Jahren vollzog sich aber gegenüber dem Thema eine Wende. 2007 wurde in China die erste Fernseh-Kampagne für die Benutzung von Kondomen ausgestrahlt. Im November startete das Ministerium für Gesundheit gemeinsam mit den Vereinten Nationen eine Kampagne gegen die Diskriminierung von HIV-Infizierten, die von Chinas bekanntem Basketball-Star Yao Ming unterstützt wurde. Nach Schätzungen der Regierung leben etwa 740.000 HIV-Infizierte in der Volksrepublik. Chinesische Experten schätzen die Zahl der Betroffenen aber höher ein.

Quelle: china observer

Advertisements

~ von oyukidaruma - 11/01/2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: